Schuljahr 2012 / 2013

 

Hier finden Sie Berichte von schulischen Ereignissen des Schuljahres 2012 / 2013

Zukunftsschule

Unsere Schule hat eine Auszeichnung erhalten.

Wir sind jetzt eine sogenannte „Zukunftsschule“. (www.zukunftsschule.sh)

Beworben haben wir uns mit den Bereichen

Energienutzung – 50/50 Energie-Spar-Projekt
  – Projektwoche Natur – Umwelt – Energie
  – Ein Tag ohne Strom
   
Schulumgebung gestalten / Unser Dorf unterstützen – Frühjahrsputz
  – Schulgarten m. Verein „Blütensturm“
  – Exkursion in die Lohe m. BUND
  – Sponsorenlauf für die Entschlammung des Tonteiches am 30.08.2013

 Unsere Schule hat insgesamt 7800 Euro Energiekosten im Schuljahr 2012/2013 eingespart. Darauf sind wir besonders stolz, weil unser Ergebnis ausschließlich durch die Verhaltensänderung der Schüler und Energiesparmaßnahmen erreicht werden konnte, die wir eigenständig durchgeführt haben. Wir hoffen, dass wir bald z.B. durch neue Fenster und den Einbau von Thermostaten auch durch bauliche Veränderungen zu noch größeren Einsparungen kommen.

50 % des eingesparten Geldes bekommt die Schule. Die Schüler erarbeiten zur Zeit Vorschläge, was wir von dem Geld anschaffen wollen.

 

 

Mathematikwettbewerb Känguru

Bereits zum 19. Mal fand in ganz Europa und vielen Ländern in Nordamerika und Asien für Mathematikbegeisterte der 3. – 13. Klassen der Mathematikwettbewerb Känguru statt.

126.000 Drittklässler und 130.000 Viertklässler an 9500 Schulen im ganzen Land knobelten am 11. April 2013.

Alle Teilnehmer erhielten neben einer Urkunde auch das „Känguru-Dreh-Mobil“.

Sechs Schüler kamen in die bundesweite Punktewertung und erhielten Sachpreise:

Klasse 3:     3. Preis     Lucas Schneider
    Philipp Zech
    Hannes Messinger
  2. Preis Rebecca Lekebusch
Klasse 4: 3. Preis Ole Martensen
  2. Preis Sebastian Gebauer
     

 Herzlichen Glückwunsch!

Maurice Wülfing schaffte den weitesten Kängurusprung, er löste die größte Anzahl aufeinander folgender Aufgaben richtig und bekam ein T-Shirt geschenkt.

Weitere Knobelaufgaben und alle Informationen zum Känguru-Mathematikwettbewerb befinden sich auf www.mathe-kaenguru.de.

 

 

Besuch in der Wohltorfer Bücherei

Die Kinder der 2. Klassen der Grundschule Wohltorf tauchten fasziniert in die Bücher-Welt von den drei ???, ins magische Baumhaus, in die Zauberwelt der Hexe Lilly u.a. ein und konnten sich kaum für ein Buch entscheiden.

So groß ist die Auswahl der tollsten Kinderbücher, Sachbücher, Krimis, Mädchenbücher, Abenteuergeschichten, Comics … – in großer Auswahl warten hier die aktuellsten Bücher auf die „Leseratten“.

Immer donnerstags von 16.00 – 18.30 Uhr warten Frau Hagen und Frau Nehls in der Gemeindebücherei im Thies’schen Haus am Dorfteich auf alle lesefreudigen Kinder und Erwachsenen.

Bücherei

 

 

Völkerballturnier

Am 23. Januar 2013 fand zum 2. Mal ein Völkerballturnier in der Schule in Aumühle statt.

Insgesamt 10 Grundschulklassen aus Aumühle, Wohltorf, Escheburg, Dassendorf und Kuddewörde nahmen teil und spielten mit viel Spaß und großer Spannung ihre Sieger aus.

Die Grundschule Wohltorf ging als Sieger der 4. Klassen hervor. Damit konnte unsere Schule schon zum 2. Mal das Turnier gewinnen.

Bei den 3. Klassen erzielte Wohltorf den 4. Platz.

Alle Kinder waren sich einig: „Das war ein toller Schulvormittag.“

 ???????????????????????????????

 

Lesenacht der Klasse 2 b

Dank der Unterstützung durch die Eltern war es am 13.09.2012 soweit: die erste Lesenacht der Klasse 2 b startete um 19 Uhr. Die Aufregung der Kinder war groß. Es dauerte einige Zeit, bis jeder seinen Schlafplatz gefunden und eingerichtet  hatte.

Die Schüler und Schülerinnen genossen es sehr, einmal die ganze Schule und den Schulhof für sich zu haben und tobten sich zunächst draußen ordentlich aus.

Als es gegen 20.30 Uhr dunkel wurde, startete eine Schatzsuche, die sich der „Wuschelbär“ für die Klasse ausgedacht hatte. Das Buch „Wuschelbär“ lesen die Kinder in der Schule derzeit gemeinsam. Der Wuschelbär leitete die Kinder mithilfe von Briefen auf die richtigen Wege und alle mussten gemeinsam einige Probleme lösen. Der Bücherschatz wurde bald gefunden und nun war Vorlesezeit. Einige Kinder waren zu diesem Zeitpunkt schon so müde, dass sie während des Vorlesens einschliefen. Viele andere waren aber noch so aufgedreht, dass sie erst gegen Mitternacht in den Schlaf fanden.

Am nächsten Morgen hatten einige Mütter Brötchen zum Frühstück besorgt und so konnten die Kinder gestärkt, wenn auch müde, den nächsten Schultag bewältigen.

Alle waren sich einig, so eine Lesenacht wollten sie auf jeden Fall in der Zukunft wiederholen.

 

 

Andrea Sohrt ist die neue Schulleiterin der Grundschule Wohltorf

Zeitungsartikel aus der „Bergedorfer Zeitung“ (Stephanie Rutke):

 Andrea Sohrt

„Die Wohltorfer Schule ist mein Traumarbeitsplatz“

Wohltorf (ru). Eine ausgeschriebene Stelle, eine Bewerberin und eine Gemeinde, die sofort zugestimmt hat: Der neuen Wohltorfer Schulleiterin Andrea Sohrt wurden auf dem Weg zum neuen Job keine Steine in den Weg gelegt.

Bereits seit 1989 unterrichtet die Kröppelshagenerin an der kleinen Grundschule Deutsch, Mathematik und Sport. Als die Schulleiterstelle im Februar dieses Jahres ausgeschrieben wurde, hat sich Sohrt gleich beworben. „Ich hatte schon länger vor, in die Schulleitung zu gehen“, sagt die 47-Jährige entschlossen. Zwei Jahre lang besuchte sie Fortbildungsveranstaltungen und hat sich in 136 Unterrichtsstunden auf die neuen Aufgaben vorbereitet.

„Die Wohltorfer Schule war mein erster Wunsch und der ist jetzt in Erfüllung gegangen“, freut sich die zweifache Mutter. An der kleinen Grundschule geht es familiär zu und das soll auch so bleiben. Ihr Kollegium, bestehend aus sieben Lehrerinnen und zwei Lehrern, kennt sie schon lange. Und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern weiß Andrea Sohrt genauso zu schätzen wie den respektvollen Umgang miteinander.

„Ich bin für Neues immer aufgeschlossen“, sagt sie, „will aber Bewährtes unbedingt beibehalten.“ Dazu gehört das alljährliche Vogelschießen, das in Wohltorf noch ganz traditionell gefeiert wird. Dem Engagement der sportlichen Lehrerin haben die Wohltorfer Kinder das Fußballfeld auf dem Schulhof zu verdanken. Vor vier Jahren entdeckte sie im Internet einen Aufruf des DFB, bei dem sich Schulen für eins von 1000 Mini-Fußballfeldern bewerben konnten. In Kooperation mit dem TuS Aumühle-Wohltorf schrieb Andrea Sohrt die Bewerbung – und hatte Erfolg. Wenige Monate später war es soweit, und als Stargast zur Einweihung konnte sie sogar den ehemaligen HSV-Fußballprofi Horst Hrubesch in Wohltorf begrüßen.

Andrea Sohrt hat es sich zum Ziel gesetzt, ihre neuen Aufgaben gelassen und in Ruhe anzugehen. „Ich weiß diese Schule sehr zu schätzen und wollte nie woanders arbeiten“, beschreibt die neue Schulleiterin ihren Traumarbeitsplatz.

 

Autorenlesung für die 3. und 4. Klassen

Am 17. August 2012 fand in unserer Schule eine Autorenlesung statt. Die Kinderbuchautorin Christine Lorras stellte den Kindern der 3. und 4. Klassen ihr neues Buch „Silva, der magische Wald“ vor.

Assistiert von ihren beiden Kindern Ben und Philip erzählte Frau Lorras spannend und anschaulich aus ihrem Buch. Mit vielen selbst angefertigten Bildern, gezeigt von ihren Söhnen, verstand es Frau Lorras, auch die älteren Kinder zu fesseln. Begleitet und iniziiert wurde die Lesung von Frau Dr. Husung. Ein tolles Erlebnis!

                                                         

 

 

Abschiedsfoto für den Schulrat Herrn Aleidt